Häkelanleitung Auxesia

Häkelanleitung Auxesia

Das Auxesia ist ein luftig leichtes Häkeltuch, das es gleich in zwei Versionen gibt: Einmal als klassisches Dreieckstuch, einmal als Flügeltuch mit einem gebogenen Rand. Das Muster ist einfach und prägt sich schnell ein, es ist also sowohl für Anfänger wie auch für Fortgeschrittene bestens geeignet.

Du kannst die Häkelanleitung in meinem Shop auf Ravelry kaufen und erhälst dadurch automatisch die Anleitung für beide Versionen!

Zur Einführung erhälst du von heute (Fr, 24.03.2017) bis einschließlich Sonntag (26.03.2017) 20% Rabatt mit dem Code: HORA

Die Häkelanleitung beinhaltet sowohl schriftliche Anweisungen wie auch Häkelschriften für beide Versionen. Es ist also egal, ob du lieber nach Text oder nach Diagramm arbeitest – beides ist möglich!

Auxesia Version 1: Dreieckstuch - umgelegtAuxesia Version 2: Flügeltuch - umgelegt

Größe

Größe Version 1: Dreieckstuch

  • Spannweite: ca. 215 cm
  • Tiefe: ca. 80 cm

Auxesia - Schemazeichnung für beide Versionen

Größe Version 2: Flügeltuch

  • Spannweite: ca. 160 cm
  • Tiefe ca. 70 cm

Die Größe von beiden Versionen kann nach Belieben verändert werden.

Weiterlesen

Häkelanleitung Ino

Vorschaubild des Tuchs Ino

Das Ino ist ein halbrundes Schultertuch und eignet sich besonders gut dafür, sich an kühlen Abenden darin einzukuscheln. Die Häkelanleitung bekommst du in meinem Shop auf Ravelry.

Aufgrund des etwas anspruchsvolleren Musters eignet sich das Tuch vor allem für fortgeschrittene Häkler. Folgende Maschen bzw. Techniken wirst du brauchen:

  • Luftmaschen
  • feste Maschen
  • Stäbchen
  • 4fach-Stäbchen
  • mehrere Stäbchen mit unterschiedlichen Einstichstellen zusammen abmaschen

Die Häkelanleitung enthält sowohl schriftliche Anweisungen wie auch komplette Häkelschriften. Es ist also egal, ob du lieber nach Chart oder ausformulierten Anleitungen arbeitest; beides ist möglich!

Komplettansicht des Tuchs Ino

Material

  • 750m bzw. ca. 200g 4-fädiges Farbverlaufsgarn; 50% Baumwolle, 50% Polyacryl. (Hier verwendet: Maxi-Iris von Wollium)
  • Häkelnadel der Stärke 4mm
  • 3 Maschenmarkierer

Weiterlesen

Buchtipp der Woche: DenDennis‘ total verrückte Häkelparty

Alaaf oder Helau, ihr Jecken und Narren! Passend zur Karnevalszeit der heutige Buchtipp: DenDennis‘ total verrückte Häkelparty!

Wer hätte es gedacht, sogar Amigurumis verkleiden sich zur Narrenzeit. DenDennis stellt uns in diesem Buch die Gäste seiner Kostümparty vor. Da ist er natürlich selber, als lustiger Clown verkleidet. Doch auch das Feten-Ferkel, der Party-Gator oder der Party-Muffel dürfen nicht fehlen. In gewohnter DenDennis-Qualität werden sich die Partygänger mit Witz und Charme in dein Herz schleichen.

Die Anleitungen zu diesen liebenswerten Amigurumis sind übersichtlich und klar strukturiert und es ist jeweils der Schwierigkeitsgrad angegeben. Für Anfänger bis Fortgeschrittene ist für jeden etwas dabei. Dazu gibt es noch eine Einführung zu den verwendeten Techniken, so dass das Nacharbeiten wirklich jedem gelingen sollte.

Wer verrückte Amigurumis mit sehr gut verständlichen Anleitungen mag: Dieses Buch ist ein Must-Have!

Buchtipp der Woche: Häkeltücher: Accessoires für jede Gelegenheit

Ich finde ja, Tücher und Schals kann man nie genug haben 😉 Reichlich Ideen, Anleitungen und Inspirationen finden sich in dem Buch Häkeltücher: Accessoires für jede Gelegenheit von Karoline Hoffmeister.

Die Tücher und Stolen in diesem Buch sind einerseits schlicht und doch irgendwie raffiniert. Viele erhalten ihren Effekt vor allem durch eine geschickte Farb- und Garnwahl. Doch obwohl die Tücher überwiegend recht leicht zu häkeln sind und sich daher auch für Häkelanfänger eignen, sind die Modelle nicht langweilig.

Die Anleitungen kommen in schriftlicher Form daher und ergänzend gibt es Häkelschriften zu den Mustern. Insgesamt sind die Anleitungen also sehr gut verständlich. Häkelerfahrene sollten bitte keine komplexen Lacemuster erwarten, aber Ideen für einen gemütliche Häkelabend werdet auch ihr in dem Buch finden.

Das Buch ist bisher noch nicht allzu bekannt, meist wird bei Buchempfehlungen für Häkeltücher nur auf die (zugegebenermaßen auch sehr guten) Bücher von Veronika Hug verwiesen. Meiner Meinung nach kann dieses Büchlein aber durchaus in dieser Liga mitspielen und fristet sein Schattendasein zu Unrecht.

Buchtipp der Woche: Häkelbordüren – Kanten, Blenden, Spitzen

Die meisten von euch werden das wohl kennen – die große Frage: „Was wäre wohl ein schöner Abschluss für mein Tuch, meine Decke, etc.?!“

In dem tollen Buch „Häkelbordüren: Kanten, Blenden, Spitzen“ von Edie Eckman findet ihr reichlich Ideen und Inspirationen. 100 schöne Häkelbordüren – von sehr schlicht und einfach bis hin zu raffiniert und ungewöhnlich ist alles dabei, eine wahre Fundgrube an Mustern.

Die Anleitungen sind jeweils sowohl ausformuliert wie auch als Häkelschrift abgedruckt und damit ihr nicht selber „um die Ecke denken“ müsst, gibt es die Anleitungen jeweils in zwei Varianten: Einmal für gerade Kanten und einmal mit 90-Grad-Winkel (also um die Ecke herum).

Falls ihr in Englisch halbwegs fit seid oder sicher nach Häkelschrift arbeiten könnt, überlegt ruhig, statt der deutschen Ausgabe das englische Original zu kaufen. Das enthält noch ganze 50 Muster mehr!

Häkelanleitung Schalkragen Aletheia

Vorschaubild Schalkragen Aletheia

Das Aletheia ist ein kuschelig warmer Schalkragen. Als Wichtelgeschenk letztes Weihnachten für die liebe Verena B. entworfen, folgt nun passend zum Wintereinbruch auch die kostenlose Häkelanleitung. Nicht, dass ihr wegen mir noch frieren müsst! 😉

Der Schalkragen wird als einfaches Rechteck gehäkelt und besteht nur auf festen Maschen und Stäbchen. Somit ist er also auch für Häkelanfänger bestens geeignet!

Material

  • ca. 150g bzw.  255m Gründl Shetland in hellgrau (170m/100g; 80% Polyacryl, 20% Wolle)
  • Häkelnadel der Stärke 6,5mm
  • 3 Knöpfe mit ca. 3-4cm Durchmesser

Garnalternativen

Schalkragen Aletheia

Weiterlesen

Ein knalliges Phlegethon

Die liebe Andrea Frank hat ein Phlegethon gehäkelt und mir freundlicherweise erlaubt, die Bilder mit euch zu teilen. Bei so einem tollen Ergebnis mache ich das doch gerne!

Verarbeitet hat sie einen Bobbel „Feuervogel“ von 100 Farbspiele und als Kontrast kommt gefärbte Sockenwolle von Drachenwolle dazu. Die Farben sind richtig schön knallig und genau das richtige für das doch eher triste Wetter da draußen.

Ich selber wäre gar nicht auf die Idee gekommen, zu der bunten Farbverlaufswolle ein orangenes Garn als Kontrast zu nehmen. Bei sowas bin ich meist eher feige und bleib bei neutralen Farben wie Schwarz, Weiß oder Grau. Aber ich bin froh, dass Andrea mutig war – das Ergebnis überzeugt einfach!

Feuervogel-Phlegethon von Andrea Frank

 

Feuervogel-Phlegethon von Andrea Frank

Mein erster Häkelpullover

Thumbnail Häkelpullover

Bislang habe ich mich ja vor so Großprojekten wie Pullovern immer gedrückt. Bedeuten die doch einerseits viel Arbeit, andererseits hatte ich aber vor allem Sorge, dass das fertige Stück dann nicht richtig passt oder blöd sitzt und die ganze Arbeit dann für die Katz ist. Außerdem: Die meisten Anleitungen für gehäkelte Pullover gefallen mir schlicht nicht.

Nun, noch im letzten Jahr bin ich dann über die Anleitung „My Favorite Crochet Pullover“ von Katy Petersen gestolpert und wusste sofort: Den Pulli muss ich häkeln! Gesagt, getan. Dies hier ist das Ergebnis:

Gesamtansicht des Pullis

Gehäkelt habe ich ihn mit der Shetland von Gründl in Hellgrau bzw. Rot sowie einer 6mm-Nadel und es steht bereits fest, dass dies nicht mein letzter Pullover gewesen sein wird. Weiterlesen