Archiv der Kategorie: Tücher

Zwei meiner Anleitungen im Magazin „I Like Crochet“

Morning Glory Shawl

Zwei meiner Anleitungen sind in der aktuellen Ausgabe (Juni 2017) des amerikanischen Häkelmagazin „I Like Crochet“ erschienen! Ich freu mich immer noch wahnsinnig darüber. Bei „I Like Crochet“ handelt es sich um ein Online-Häkelmagazin aus den USA. Es erscheint alle zwei Monate und enthält immer eine Fülle an richtig tollen Anleitungen. Da das ganze online läuft, ist es auch aus dem deutschsprachrigen Raum heraus überhaupt kein Problem, dort ein Abo abzuschließen. Meiner Meinung nach lohnt es sich auf alle Fälle.

Von mir ist da ist einmal der Morning Glory Shawl – gehäkelt aus dem wunderbaren Farbverlaufsgarn von Wollium. In diesem Fall war es die Farbe „Denim-Petrol“ mit einem herrlich sanften Verlauf aus Blautönen. Das Tuch ist halbrund (na gut, eher geformt wie ein halbes Oktagon, aber mal ehrlich: „halbrund“ ist deutlich besser vorstellbar) und eignet sich perfekt für frische Sommermorgen.

Zum anderen ist da noch der Dew Drops Shawl – ein herrliches weiches Lacetuch mit einer Kombination aus Lochreihen und Büschelmaschen. Gehäkelt ist es aus dem Lacegarn von Drops (soooo eine schöne Alpaka-Seide-Mischung!) und verbraucht werden je nach Größe nur 100-150g. Damit erreicht man eine Spannweite von 198 oder 227cm. Also im Grunde ein Hauch von Nichts und doch schön kuschelig warm.

Häkelanleitung Euthymia

Vorschaubild Häkelanleitung Euthymia

Endlich ist es soweit und ich kann euch meine neuste Häkelanleitung vorstellen: Euthymia. Ein wunderbar leichtes Dreieckstuch, das perfekt zum jetzt hoffentlich bald einziehenden Frühling passt.

Fröhliche Farben und ein Muster, das leicht von der Hand geht – dieses Tuch hat mir sehr viel Freude gemacht, sowohl beim Entwerfen wie auch beim Häkeln und am Ende beim Aufschreiben der Anleitung. Daher auch der Name des Tuchs: Euthymia ist ein anderer Name für die Charis Euphrosyne aus der griechischen Mythologie und sie steht für Freude und Frohsinn. Da bleibt nur zu hoffen, dass euch das Muster genauso viel Spaß bringt wie mir!

Du kannst die Häkelanleitung ab sofort in meinem Ravelry-Shop erwerben.

Wie üblich gibt es auch wieder einen Einführungsrabatt: 20% kannst du mit dem Code „JOY“ sparen! (Gültig bis einschließlich 01.05.2018.)

Rückenansicht des Häkeltuchs Euthymia
Das Tuch wird in Reihen von der oberen Mitte aus gehäkelt und ist bereits für fortgeschrittene Anfänger bestens geeignet. Folgende Maschen solltest du bereits können (oder lernen wollen): Weiterlesen

Häkelanleitung Schalkragen Aletheia

Vorschaubild Schalkragen Aletheia

Das Aletheia ist ein kuschelig warmer Schalkragen. Als Wichtelgeschenk letztes Weihnachten für die liebe Verena B. entworfen, folgt nun passend zum Wintereinbruch auch die kostenlose Häkelanleitung. Nicht, dass ihr wegen mir noch frieren müsst! 😉

Der Schalkragen wird als einfaches Rechteck gehäkelt und besteht nur auf festen Maschen und Stäbchen. Somit ist er also auch für Häkelanfänger bestens geeignet!

Material

  • ca. 150g bzw.  255m Gründl Shetland in hellgrau (170m/100g; 80% Polyacryl, 20% Wolle)
  • Häkelnadel der Stärke 6,5mm
  • 3 Knöpfe mit ca. 3-4cm Durchmesser

Garnalternativen

Schalkragen Aletheia

Weiterlesen

Ein knalliges Phlegethon

Die liebe Andrea Frank hat ein Phlegethon gehäkelt und mir freundlicherweise erlaubt, die Bilder mit euch zu teilen. Bei so einem tollen Ergebnis mache ich das doch gerne!

Verarbeitet hat sie einen Bobbel „Feuervogel“ von 100 Farbspiele und als Kontrast kommt gefärbte Sockenwolle von Drachenwolle dazu. Die Farben sind richtig schön knallig und genau das richtige für das doch eher triste Wetter da draußen.

Ich selber wäre gar nicht auf die Idee gekommen, zu der bunten Farbverlaufswolle ein orangenes Garn als Kontrast zu nehmen. Bei sowas bin ich meist eher feige und bleib bei neutralen Farben wie Schwarz, Weiß oder Grau. Aber ich bin froh, dass Andrea mutig war – das Ergebnis überzeugt einfach!

Feuervogel-Phlegethon von Andrea Frank

 

Feuervogel-Phlegethon von Andrea Frank

Häkelanleitung Amethystos

Amethystos Thumbnail

Das Amethystos ist ein Dreieckstuch, das zwei verschiedene Mustersätze miteinander kombiniert. Es wird von der oberen Mitte aus gearbeitet. Gehäkelt aus einem wunderbar weichem und angenehm warmen Merinogarn ist es der ideale Begleiter in der kühleren Jahreszeit, eignet sich aber auch als Überwurf an lauen Sommerabenden.

Die Anleitung enthält sowohl schriftliche Anweisungen wie auch Häkelschriften für alle Mustersätze des Tuch. Also egal, ob du lieber nach Text oder nach Häkelschrift arbeitest: Beides ist problemlos möglich!

Verwendete Maschen sind: Lm, fM, Km, Stb, DStb und hStb. Zudem solltest du wissen, wie man zwei oder drei Stäbchen zusammen abmascht. Du siehst dich selbst als Häkelanfänger? Dir sind diese Maschen aber bekannt? Dann ran an die Häkelnadel! Dieses Tuch ist für dich geeignet.

Du kannst die Anleitung in meinem Ravelry-Shop erwerben.

Da ich heute Geburtstag habe, möchte ich gerne zusammen mit euch feiern: Mit dem Code BIRTHDAY bekommt ihr die Anleitung nur heute (8.12.2016) 30% günstiger!

Weiterlesen

Schlauchdingens meets Erigeneia

Schlauchdingens mal anders von Anita Plechinger - Schlauchdingens meets Erigeneia - Thumbnail

Es ist wohl das Must-Have diesen Herbstes: Das Schlauchdingens. Die tolle Mischung aus Tuch, Loop und Schal dürfte den meisten von euch in der ein oder anderen Version wohl schon über den Weg gelaufen sein. Wird die ursprüngliche Anleitung von Woolpedia ausschließlich mit Stäbchen gearbeitet, gibt es inzwischen auch viele Werke, die das ein oder andere Muster verwenden.

Anita von Casa di Lana / Haus der Wolle hat eine wunderschöne Version gezaubert und Musterteile vom Erigeneia in ihr Schlauchdingens einfließen lassen. Ich finde ja, dass das eine tolle Kombination ist! Was meint ihr?

Falls ihr das Schlauchdingens nachhäkeln wollt, stellt Anita hier eine kurze Anleitung zur Verfügung: Schlauchdingens mal anders. Dort im Shop findet ihr übrigens auch gleich das passende Farbverlaufsgarn.

Schlauchdingens mal anders - von Anita Plechinger

Schlauchdingens mal anders mit Musterteilen vom Erigeneia – Bild und Arbeit von Anita Plechinger.

Coming soon: Amethystos

Amethystos Thumbnail

Und noch ein Dreieckstuch. Wie man auf dem Foto sehen kann, habe ich es im Sommer fotografiert. Es ist also auch schon eine Weile fertig. Jaja, ich hinke hier im Blog und vor allem mit dem Schreiben der Anleitungen echt hinterher. Gerade wenn man bedenkt, dass die versprochene Anleitung für das Ino auch noch fehlt.

Soll ich mich in die Ecke stellen und schämen? Verdient hätte ich es wohl. Der Nachteil ist, dass mir dann noch mehr Zeit zum Häkeln und Schreiben fehlt. Daher nutze ich die Zeit lieber, stelle euch das Amethystos vor und vertraue darauf dass ihr geduldigere Menschen seid als ich 😉

Nun, dies ist also mein Amethystos! Ein weiteres Dreieckstuch aus dem wunderbaren Farbverlaufsgarn von wollium. Diesmal aus Merino „PurpleGrey“. Es ist kuschelig weich, hält schön warm und der Farbverlauf ist einfach ein Traum – jedenfalls wenn man wie ich auf Lila und Grau steht. Also ein ideales Tuch für Herbst und Winter.

Komplettansicht des Amethystos

Wie der Name zustande kommt, ist diesmal wohl eher offensichtlich – erinnern die Farben doch an einen Amethyst. Doch ich bleibe mir nicht nur treu was „ich vernachlässige das Blog zu sehr“ angeht, sondern auch was die Namen meiner Tücher betrifft. Auch diesmal habe ich mich wieder großzügig bei den alten Griechen bedient.

Amethystos war der Sage zufolge eine Jungfrau, die das Pech hatte, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein und so warf Dionysos – der Gott des Weines – ein Auge auf sie. Amethystos war aber gar nicht von ihm angetan. Sie wollte sich unter allen Umständen ihre Jungfräulichkeit bewahren, daher flüchtete sie vor Dionysos und rief die anderen Götter um Hilfe an. Artemis – die Göttin der Jagd, aber auch die Beschützerin der Frauen und Kinder – erhörte Amethystos‘ Flehen und um sie vor den Annäherungen Dionysos‘ zu bewahren, verwandelte sie die Jungfrau in eine Statue aus weißem Kristall. Als Dionysos vor dieser Statue stand, erkannte er wozu er das Mädchen getrieben hatte und zollte ihrem starken Willen Respekt, indem er einen Becher Wein opferte und ihn über die Statue leerte. Die Statue nahm daraufhin die rötliche Farbe des Weines an: So entstand der Amethyst.

Coming soon: Ino

Vorschaubild des Tuchs Ino

So ca. im April angefangen, einige Wochen sträflich vernachlässigt, im Juni fertiggestellt und letzte Woche erst fotografiert. Eines meiner neuen Tücher: das Ino.

Ino, wie die Gestalt aus der griechischen Mythologie, die sich ins Meer stürzt, doch statt zu sterben zur Meeresgöttin erhoben wird. Ino, wie die See. Ino, wie die Farben des wundervollen Garns „Maxi-Iris“ von wollium.

Verhäkelt habe ich 750m des 4-fädigen Farbverlaufsgarns. Eine Anleitung für das Tuch gibt es noch nicht, aber sie ist in Arbeit. Veröffentlichen werde ich sie voraussichtlich im Oktober.

Komplettansicht des Tuchs Ino

Nahansicht des Tuchs Ino

Häkelanleitung Half-Granny-Tuch

Half-Granny-Tuch

Das Half-Granny-Tuch ist ein echter Klassiker unter den Häkeltüchern. Es ist sehr einfach zu häkeln und eignet sich daher auch sehr gut für Anfänger. Doch trotz des leichten Musters ist es nie langweilig! Hier findest du eine kostenlose Häkelanleitung für ein Half-Granny-Tuch.

Material

  • Wolle in Wunschfarbe und beliebiger Dicke; z.B. ca. 250g Mamba 4-fädrig von 100Farbspiele mit 900m Lauflänge
  • Häkelnadel passend zur Wolle, z.B. NS 4,5

Größe

Das Half-Granny-Tuch kann beliebig groß gehäkelt werden. Dazu einfach immer die letzte Reihe wiederholen bis die gewünschte Größe erreicht ist. Zur Orientierung, wieviel Wolle du brauchst, hier einige Erfahrungswerte:

  • 200g Sockenwolle, NS 4: Spannweite ca. 175 cm
  • 900m 4-fädrige Farbverlaufswolle, NS 3,5 : Spannweite ca. 180 cm
  • 750m 4-fädrige Farbverlaufswolle, NS 4,5: Spannweite ca. 170 cm

Weiterlesen

Häkelanleitung Drachenschwanz „Drakon“

Thumbnail Häkelanleitung Drachenschwanz

Drachenschwänze haben ihren Namen von ihrer Form: Die sanfte Biegung und die Zacken erinnern an die rückwärtigen Ende eines Drachen. Hier findest du eine kostenlose Häkelanleitung für einen einfachen Drachenschwanz aus Stäbchen, der sogar Anfängern gelingt.

Material

  • dieser Drachenschwanz lässt sich mit jeder beliebigen Wolle häkeln
  • verwendet: 180g Merino-Gemisch von der Hamburger Wollfabrik (200m/50g; 79% Merino, 15% Polyamid, 6% Viskose)
  • alternativ für den grau melierten Drachenschwanz: 200g Drops Fabel (410m/100g)
  • passende Häkelnadel zum Garn, größer als auf Banderole angegeben; hier: Nadelstärke 5,5

Größe des Drachenschwanzes

  • Es können beliebig viele Zacken gehäkelt werden
  • Größe des schwarzen Drachenschwanzes: ca. 223cm lang
  • Größe des grauen Drachenschwanzes: ca. 230cm lang

Weiterlesen