Hervorgehobener Beitrag

Willkommen beim Maschenzähler Blog

Herzlich willkommen auf dem Maschenzähler Blog! Hier dreht sich alles rund um ein wunderbares Hobby: Häkeln! Egal ob es Tücher sind, Amigurumis, Mützen, Kleidungsstücke, Socken oder Puschen, große oder kleine Decken, filigran gearbeitete Stücke aus dünnem Garn oder große Teppiche aus Textilgarn. Die Möglichkeiten, die das Häkeln eröffnet, sind nahezu endlos.

Leider erscheinen einem die Probleme, auf die man beim Häkeln manchmal trifft, oft genauso endlos 😉 Doch genau hier möchte ich euch helfen! In diesem Häkelblog findet ihr Tipps und Tricks rund um Häkeln, könnt euch mit Unterstützung meiner Übersetzungstabelle auch an englische Häkelanleitungen heranwagen und vielleicht gefallen euch ja sogar meine eigenen Anleitungen gut genug, dass ihr sie nacharbeiten wollt 🙂

Also: ran an die Nadel und viel Spaß!

Häkelanleitung Aeolos

Häkelanleitung Aeolos - Vorschaubild

Das Aeolos ist ein klassisches Dreieckstuch. Durch sein luftiges Muster und die Verwendung von dünnem Garn ist es das ideale Sommerprojekt. Dazu eignet es sich auch noch perfekt für Häkelanfänger, da nur Stäbchen, feste Maschen, Luftmaschen, Doppelstäbchen und an wenigen Stellen Kettmaschen verwendet werden. Aber auch fortgeschrittene Häkler werden an diesem Tuch ihre Freude haben.

Die Anleitung enthält sowohl schriftliche Anweisungen für jede Reihe wie auch Häkelschriften für alle Elemente des Tuchs. Du kannst dir also auch diesmal wieder aussuchen, wonach du lieber arbeitest – beides ist möglich. Du bekommst die Anleitung hier:

Wie üblich gibt es auch diesmal wieder 20% Rabatt auf den Kaufpreis während der ersten drei Tage. Auf myPatterns wird der Betrag automatisch abgezogen. Für Ravelry verwende folgenden Code: BLUE (gültig bis einschließlich 30.05.2017).

Material

  • Wollium 3fädig; 900m (ca. 190g); Farbe „Himmlisch“; (50% Baumwolle, 50% Polyacryl;  100g/480m)
  • Häkelnadel der Stärke 3,5 mm
  • 1 Maschenmarkierer

Umgelegtes Aeolos

Größe

  • Spannnweite: ca. 196 cm
  • Tiefe: ca. 75 cm

Das Tuch kann nach Belieben vergrößert werden, indem mehr Wiederholungen des Musters gearbeitet werden. Weiterlesen

Meine Anleitungen auf myPatterns

Häkelanleitung Auxesia

Seit neustem könnt ihr meine Häkelanleitungen nicht nur auf Ravelry finden, sondern sie auch bei myPatterns kaufen: MaschenzählerDesigns auf MyPatterns. Das ist wohl vor allem für die unter euch interessant, die kein PayPal nutzen (möchten) oder sich im Englischen nicht fit genug fühlen, um sich auf Raverly wohl zu fühlen.

Bei myPatterns handelt es sich um eine deutsche Handarbeitsplattform, auf der ihr jede Menge Häkel- und Strickanleitungen von den unterschiedlichsten Designern finden könnt. Der Vorteil gegenüber Ravelry ist unter anderem, dass die Seite auf Deutsch ist und man dadurch alles leicht versteht.

Auch die Zahlungsmöglichkeiten sind vielfältiger. PayPal wird angeboten, ist aber nicht die einzige Option. Auch Sofortüberweisung ist möglich und die Plattform bietet darüber hinaus ein Guthabenkonto an. Auf dieses Konto könnt ihr per normaler Banküberweisung einzahlen und mit diesem Guthaben dann bezahlen.

Mein Shop auf Ravelry bleibt selbstverständlich weiterhin bestehen. Meine Anleitungen könnt ihr nun auf beiden Plattformen finden. Ihr habt also einfach die Wahl, welche Seite ihr lieber nutzen möchtet.

Zwei meiner Anleitungen im Magazin „I Like Crochet“

Morning Glory Shawl

Zwei meiner Anleitungen sind in der aktuellen Ausgabe (Juni 2017) des amerikanischen Häkelmagazin „I Like Crochet“ erschienen! Ich freu mich immer noch wahnsinnig darüber. Bei „I Like Crochet“ handelt es sich um ein Online-Häkelmagazin aus den USA. Es erscheint alle zwei Monate und enthält immer eine Fülle an richtig tollen Anleitungen. Da das ganze online läuft, ist es auch aus dem deutschsprachrigen Raum heraus überhaupt kein Problem, dort ein Abo abzuschließen. Meiner Meinung nach lohnt es sich auf alle Fälle.

Von mir ist da ist einmal der Morning Glory Shawl – gehäkelt aus dem wunderbaren Farbverlaufsgarn von Wollium. In diesem Fall war es die Farbe „Denim-Petrol“ mit einem herrlich sanften Verlauf aus Blautönen. Das Tuch ist halbrund (na gut, eher geformt wie ein halbes Oktagon, aber mal ehrlich: „halbrund“ ist deutlich besser vorstellbar) und eignet sich perfekt für frische Sommermorgen.

Zum anderen ist da noch der Dew Drops Shawl – ein herrliches weiches Lacetuch mit einer Kombination aus Lochreihen und Büschelmaschen. Gehäkelt ist es aus dem Lacegarn von Drops (soooo eine schöne Alpaka-Seide-Mischung!) und verbraucht werden je nach Größe nur 100-150g. Damit erreicht man eine Spannweite von 198 oder 227cm. Also im Grunde ein Hauch von Nichts und doch schön kuschelig warm.

Häkelanleitung Euthymia

Vorschaubild Häkelanleitung Euthymia

Endlich ist es soweit und ich kann euch meine neuste Häkelanleitung vorstellen: Euthymia. Ein wunderbar leichtes Dreieckstuch, das perfekt zum jetzt hoffentlich bald einziehenden Frühling passt.

Fröhliche Farben und ein Muster, das leicht von der Hand geht – dieses Tuch hat mir sehr viel Freude gemacht, sowohl beim Entwerfen wie auch beim Häkeln und am Ende beim Aufschreiben der Anleitung. Daher auch der Name des Tuchs: Euthymia ist ein anderer Name für die Charis Euphrosyne aus der griechischen Mythologie und sie steht für Freude und Frohsinn. Da bleibt nur zu hoffen, dass euch das Muster genauso viel Spaß bringt wie mir!

Du kannst die Häkelanleitung ab sofort in meinem Ravelry-Shop erwerben.

Wie üblich gibt es auch wieder einen Einführungsrabatt: 20% kannst du mit dem Code „JOY“ sparen! (Gültig bis einschließlich 01.05.2017.)

Rückenansicht des Häkeltuchs Euthymia
Das Tuch wird in Reihen von der oberen Mitte aus gehäkelt und ist bereits für fortgeschrittene Anfänger bestens geeignet. Folgende Maschen solltest du bereits können (oder lernen wollen): Weiterlesen

Buchtipp: Häkeln – das Standardwerk

Am Sonntag war Weltbuchtag. Passend dazu hatte ich auf meiner Facebookseite schon den ultimativen Lesetipp für alle Häkelsüchtigen und die, die es werden wollen, gepostet. Da ich das Buch wirklich jedem wärmstens empfehlen kann, ergänze ich das hier im Blog mal noch.

Daher als absolute Leseempfehlung: Häkeln – das Standardwerk

Das Buch führt anschaulich durch alle Grundtechniken und erklärt die verschiedenen Maschenarten – und das gründlicher als viele andere Bücher. Es werden z.B. auch falsche Stäbchen als Ersatz für Wendeluftmaschen sowie Gabel- und Y-Stäbchen erklärt.

Neben diesen Grundmaschen gibt es zudem noch jede Menge Tipps und Hinweise rund ums Häkeln.

  • Wie nimmt man sinnvoll zu oder ab, um Häkelstücke zu formen – sowohl in Reihen wie auch in Runden?
  • Wie näht man einzelne Stücke zusammen?
  • Wie beendet man eine Häkelarbeit unsichtbar?

All diese Fragen – und noch viele weitere – werden beantwortet.

Außerdem gibt es noch Einführungen zum Filethäkeln, tunesisch häkeln, in die irische Häkelei, Gabelhäkelei, Kettmaschenhäkeln, Doubleface, Einhäkeln von Perlen, etc.

Das Buch ist eine wahre Fundgrube an Ideen und Inspirationen. Vor allem ist es aber das ideale Nachschlagewerk rund ums Häkeln und eines der wenigen Häkelbücher, die ich sehr regelmäßig aus dem Regal nehme und häufig nutze.

Als kleines Extra liegen dem Buch bei:

  • eine Größenschablone für Häkelnadeln (Ja! Für Häkelnadeln! Nicht nur für Stricknadeln.)
  • ein Rahmen zum einfachen Ausmessen von Maschenproben
  • Garnschiffchen fürs Häkeln mit vielen Farben (z.B. bei Motivdecken)
  • eine DVD, auf der viele der Techniken aus dem Buch nochmal anschaulich erklärt werden