Häkelanleitungen auf Deutsch UND Englisch

Häkelanleitungen auf Deutsch UND Englisch

Um den Umgang mit englischen Anleitungen zu lernen, kann es sehr hilfreich sein, sich Häkelanleitungen zu suchen, die sowohl in englischer wie auch in deutscher Sprache vorliegen. Dort kann man sich ansehen, wie die englischen Anleitungen geschrieben sind und versuchen, sie zu verstehen.

Anzeige

Gerade am Anfang wird man des Öfteren nicht weiterkommen und Passagen nicht verstehen. Kein Grund zur Panik, denn: Man kann nun ja in der deutschen Version nachschauen, was damit gemeint ist. Sinnvoll kann es auch sein, beide Versionen parallel geöffnet zu haben und sie quasi Anweisung für Anweisung zu vergleichen. Mit der Zeit wirst du dann ein deutlich besseres Gefühl für die englischen Anleitungen entwickeln und die Abkürzungen für die Maschen sowie die typischen Formulierungen quasi nebenbei lernen. Zur Hilfe findest du hier zusätzlich eine Übersetzungstabelle.

Häkelanleitungen auf Deutsch und Englisch von Garnstudio/Drops

Drops Suche nach Häkelanleitungen

Bild 1: Häkelanleitungen suchen

Die Webseite von Garnstudio/Drops bietet eine große Fülle von freien Anleitungen und ist eine wahre Fundgrube für Handarbeiter. Die meisten dieser Anleitungen sind sowohl auf Deutsch wie auch auf Englisch verfügbar. Auch viele weitere Sprachen werden angeboten.

Auf der verlinkten Seite kannst du nach Häkelanleitungen suchen. Die Markierung auf Bild 1 zeigt, wie du nur Häkelanleitungen findest und keine Strickanleitungen. Natürlich kannst du bei den anderen Optionen auch noch weitere Einstellungen vornehmen.

Wenn du dann auf „Suchen“ geht, werden dir die Modelle aufgelistet. Aus den aufgelisteten Modellen wählst du das gewünschte aus und gelangt zur Anleitung. Standardmäßig ist diese erstmal auf Deutsch. Das lässt sich allerdings ändern und genau das ist auch der Sinn der Sache.

Drops Sprachauswahl

Bild 2: Sprachauswahl

Auf der linken Seite ist ein Dropdown-Menü „Andere Sprache“. Dort kannst du die englische Version der Anleitung auswählen und nach Belieben hin und her wechseln (siehe Bild 2).

Bei den meisten Anleitungen hast du die Möglichkeit, zwischen US- und UK-Anleitungen zu wählen. Da die meisten allgemein verfügbaren Anleitungen in US-Terminologie geschrieben sind, empfehle ich stark, dich hier für die US-Version zu entscheiden. Wenn du zunächst die US-Begriffe lernst, wirst du damit deutlich mehr anfangen können als mit den UK-Begriffen.

Nun, und jetzt geht das Lernen los. Häkel dein ausgewähltes Modell, schaut möglichst oft in die US-Anleitung und wechsel bei Unklarheiten zur deutschen Anleitung zurück. Mach nur bitte nicht den Fehler, aus Bequemlichkeit direkt bei der deutschen Version zu bleiben. Dann lernst du nämlich nicht die englischen Begriffe. 😉

Häkelanleitungen auf Deutsch und Englisch bei Ravelry

Ravelry ist ein Paradies für Häkler und Stricker, in dem sich unzählige Anleitungen entweder zum Download finden oder verlinkt sind. Leider gibt es nur eine englische Version der Seite, allerdings Anleitungen in diversen Sprachen – wenn auch der Großteil wiederum in Englisch ist. Eine Anleitung für die Verwendung von Ravelry findest du auch in diesem Blog.

Dass die meisten Anleitungen in Englisch sind, ist übrigens ein hervorragender Grund, das Lesen von englischen Anleitungen zu lernen 😉 . Es gibt dort aber auch Anleitungen, die in mehreren Sprachen angeboten werden, beispielsweise welche in Deutsch und in Englisch. Genau diese wollen wir nun suchen.

Wenn du in Ravelry auf der Suchseite für Muster bist, findest du Anleitungen, die sowohl in Deutsch wie auch auf Englisch vorliegen, wie folgt:

Ravelry - Häkeln auswählen

Bild 1: Häkeln auswählen

Auf der linken Seite hast du eine Art Menü, wo du Einschränkungen vornehmen kannst. Häkeln heißt auf Englisch „crochet“, deswegen wählst du dort im obersten Kasten wie auf Bild 1 gezeigt genau diese Option aus.

Ravelry - Freie Anleitungen

Bild 2: Freie Anleitungen wählen

Zum Lernen und zum Üben kann es auch sinnvoll sein, zunächst nur nach kostenfreien Anleitungen zu suchen. Das kannst du im zweiten Kasten von oben markieren (siehe Bild 2). Das ist selbstverständlich kein Muss, es gibt wundervolle Kaufanleitungen. Wenn du dich direkt daran heranwagen willst, überspringt diesen Schritt einfach.

Ravelry Spracheinstellungen

Bild 3: Sprachoptionen einstellen

Die Sprachoptionen findest du auch in der linken Leiste. Dafür musst du sehr weit nach unten scrollen. Wie der entsprechende Kasten aussieht, seht ihr auf Bild 3. Dort wählst du die Optionen „English“ und „German“ aus.

Unten an dem Kasten ist noch ein Dropdown-Menü, dieses ist wichtig. Standardmäßig ist nämlich eingestellt, dass du nach Anleitungen in Englisch oder Deutsch suchen willst. Du möchtest aber Anleitungen in Englisch und Deutsch haben. Daher wählst du in diesem Menü den zweiten Eintrag aus: „AND: match all of these“. Anschließend musst du wieder ganz nach oben auf die Seite scrollen und den „Search“-Button klicken.

Dir werden nun einige Anleitungen angezeigt, von denen du nach Belieben eine auswählen kannst. Vielleicht fällt dir auf, dass dort auch viele Anleitungen von Drops aufgelistet sind – diese verlinken dann auf deren Seite. Diese sind für dich eher uninteressant, falls du dort schon direkt gesucht hast. Falls du dich bei deiner Suche aber generell auf Ravelry beschränkst, sind diese Einträge natürlich sehr hilfreich.

Hast du dich für ein Modell entschieden, gibt es bei diesen zwei Möglichkeiten: Entweder kannst du die Anleitung direkt von Ravelry herunterladen oder es ist ein Link zu einer Webseite angegeben, auf der du die Anleitung findest. Bei kostenpflichtigen Anleitungen sieht das ganze nochmal etwas anders aus. In einem anderen Artikel erfährst du, wie du eine kostenpflichtige Ravelry Anleitung kaufst.

Beispiel: Download von Ravelry

Unterschiedliche Dateien je Sprache als Download

Als Beispiel habe ich Amazing Granny Afghan ausgewählt. Dort findest du mittig unter den allgemeinen Angaben einen Link zum Download wie in Bild 4 gezeigt.

Ravelry Download Link

Bild 4: Ravelrydownload

Wenn du diesen anklickt, öffnet sich ein PopUp-Fenster (Ausschnitt auf Bild 5). Dort kannst du nun sowohl die deutsche wie auch die englische Version mit je einem Klick auf „download PDF“ herunterladen. Mit diesen beiden arbeitest du nun und lernst hoffentlich bald, die englische Anleitung auch allein zu verstehen.

Ravelry Downloadpopup

Bild 5: Ravelrydownload mit mehreren Dateien

Manche Anleitungen liegen zusätzlich noch in weiteren Sprachen vor. Dort musst du die herunterladen, die offensichtlich auf Englisch ist. Die deutschen Versionen haben meist entweder einen deutschen Namen oder es steht „german“ oder „deutsch“ dabei.

Eine Datei mit mehreren Sprachen als Download

Ravelrypopup

Bild 6: Ravelrydownload einer einzelnen Datei

Als Beispiel für diese Variante habe ich den Antique Grey Loop Scarf ausgewählt. Auch dort findest du wie im obigen Beispiel den Downloadlink.

Nur das PopUp-Fenster unterschiedet sich leicht, dort ist nämlich nur eine einzelne Datei aufgelistet. Diese Datei enthält in diesem Fall beide Sprachversionen gleichzeitig (Bild 6).

Beispiel: Verlinkung auf eine Seite

Als Beispiel für eine Verlinkung habe ich den Eloise Baby Sweater genommen. Auch dort ist mittig unter den allgemeinen Angaben ein Link zu sehen (Bild 7). Der Unterschied zum direkten Ravelrydownload ist, dass dort statt „This pattern is available as a free Ravelry download“ ein anderer Text steht: „This pattern is available for free.“

Ravelry Anleitungslink

Bild 7: Ravelry Link zur Anleitung

Klickst du auf diesen Link, wirst du auf die Webseite weitergeleitet, auf der die Anleitung zu finden ist. Im Beispiel ist dies http://www.mooglyblog.com/eloise-baby-sweater/ Wie diese Webseite aussieht, kann jedesmal anders sein. Überlicherweise findet sich irgendwo ein Button oder ein Link, mit dem man auf Englisch, Deusch oder andere Sprachen umschalten kann oder entsprechende Dokumente herunterladen kann. Manchmal sind das irgendwo auf der Seite diese bekannten Länderflaggen. Oft finden sich auch Texte wie „pattern in german“ oder sogar der deutsche Text dafür auf der Seite. Um sich besser zurechtzufinden, kann man sich auch des Google-Translators bedienen und so die entsprechenden Links besser finden.

Bei der ausgewählten Beispielseite sieht die Stelle folgendermaßen aus:

Link zur deuschen Anleitung

Bild 8: Link zur deutschen Anleitung im Beispiel

Weiteres zum Verständnis englischer Anleitungen

3 Gedanken zu „Häkelanleitungen auf Deutsch UND Englisch

  1. Katja

    Tolle Arbeit, die Du Dir da gemacht hast!
    Meine Frage ist, wie übersetzt man diese Anleitung:
    Front Post Half Double Crochet Two Stitches Together (fphdc 2 tog) – Yo, * insert hook from front to back to front around post of next hdc 1 row below, yo, draw up a loop, yo, pull through 2 loops on hook, rep from * once more, yo, pull through all loops on hook – 1 fphdc decreased.
    Liebe Grüße, K.

  2. amyra Beitragsautor

    Hallo Katja,

    mein erster Impuls war, dich auf meine Übersetzungstabelle für englische Häkelbegriffe zu verweisen. Dann ist mir aber aufgefallen, dass dort die „fphdc“ noch gar nicht aufgeführt werden. Das werde ich nachholen. Daher: Danke für deinen Kommentar und den Hinweis!

    fphdc (also „Front Post Half Double Crochet“) ist ein halbes vorderes Reliefstäbchen. In diesem Fall sollst du zwei davon zusammen abmaschen, also eine Masche abnehmen.. Dazu machst du wie gewohnt für ein halbes Stäbchen den Umschag, stichst nun aber anstatt in die Masche um den „Pfosten“ des hStb der Vorreihe. Hier auf dem Bild hab ich das mal versucht zu veranschaulichen (sorry für die schlechte Qualität :-/ ): http://www.maschenzaehler.de/wp-content/uploads/fphdc.jpg

    Normalerweise würdest du dort einstechen, wo der graue Pfeil hindeutet. Bei dem (halben) Reliefstäbchen von vorne, folgst du dem schwazen Pfeil (natürlich an der richtigen Stelle, also der nächste Masche in deinem Arbeitsstück 😉 ). Du arbeitest um den „Pfosten“ des hStb herum. Rechts von dem hStb von vorne hindurchstechen und mit der Nadel links von diesem Pfosten wieder nach vorne kommen. Bei einem normalen halben Reliefstäbchen würdest du nun einfach weiter wie bei einem hStb arbeiten.

    Da du aber zwei zusammen abmaschen sollst, holst du den Arbeitsfaden einmal durch, holst dir den Faden erneut und ziehst ihn nur durch zwei(!) der Schlingen auf der Nadel, nicht wie gewohnt bei hStb durch alle drei direkt. Es bleiben also zwei Schlingen auf der Nadel zurück (die, die gerade durch das Durchholen des Fadens entstanden ist und eine von den dreien, die voher schon drauf waren). Danach stichst du wieder um den „Pfosten“ des nächsten hStb der Vorrunde, holst wie gewohnt den Faden durch und nun holst du den Faden noch einmal und ziehst ihn wieder nur durch zwei(!) Schlingen auf der Nadel. Als nächstes maschst du alle verbleibenden Maschen auf der Nadel gemeinsam ab. Du holst dir also nochmal den Arbeitsfaden auf die Häkelnadel und ziehst ihn durch alle Schlingen, die noch auf der Nadel sind.
    Dadurch hast du im Grunde eine normale Abnahme mit hStb gearbeitet. Der einzige Unterschied ist, dass du statt mit normalen hStb mit halben vorderen Reliefstäbchen gearbeitet hast.

    Ich hoffe, die Erklärung hilft dir weiter. Wenn dir trotzdem noch etwas unklar sein sollte, frag einfach nochmal nach 🙂

    lg, amyra

  3. Lucie

    Hallo =)
    Meine Mutter hat sich eine englische Anleitung für Haisocken gekauft und ich soll sie nun übersetzen, verzweifel allerdings bei 2 Sätzen direkt, weil sie für mich keine Sinn ergeben:

    Round 1:Sc in every ch around,sl st to join ,ch1,turn__ (20st)
    Round 2-3:Sc in every st around,sl st to join,ch1 ,turn__(20st)

    Kannst du mir da einmal behilflich sein? =)

    LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.