Häkelanleitung flaches Half-Granny-Tuch

Flaches Half-Granny-Tuch - Vorschaubild

Das Granny-Muster ist einach toll! 3 Stb um eine Lm, gefolgt von einer Lm. Das ist auch schon alles. Das lässt sich prima merken, das lässt sich prima häkeln und das lässt sich als Projekt prima arbeiten, während der Kopf mit anderen Dingen beschäftigt ist. Das altbewährte Half-Granny-Tuch gibt es nun auch in einer flachen Version und hier ist die kostenlose Häkelanleitung dafür!

Material

  • 1 Scheepjes Whirl (ca. 1000m/215g; 60% Baumwolle, 40% Polyacryl); hier in der Farbe Ombre: Mediterranean MooHa
  • Häkelnadel der Stärke 3,5 mm
  • 1 Maschenmarkierer

Gerne kannst du auch andere Wolle verwenden (egal, ob dickere oder dünnere). Nimm einfach, was dein Wollvorrat so hergibt, schnapp dir eine passende Häkelnadel und leg los!

Flaches Half-Granny-Tuch - Komplettansicht

Größe

  • Spannweite: ca. 260 cm
  • Tiefe: ca. 70 cm

Das Tuch kann nach Belieben vergrößert oder verkleinert werden. Falls du den Rand häkeln möchtest, musst du mit einer Reihe 9 aufhören.

Maschenprobe

10 x 10 cm = 20 Maschen x 10 Reihen in Stb

Allgemeine Hinweise

  • Das Tuch wird in Reihen von der oberen Mitte aus gehäkelt.
  • 5 Wlm zählen als 1 3fach-Stb.
  • Wende deine Arbeit zu Beginn jeder neuen Reihe.

Abkürzungen:

  • Lm: Luftmasche
  • Stb: Stäbchen
  • DStb: Doppelstäbchen
  • 3fach-Stb: 3fach-Stäbchen
  • fM: feste Masche
  • überspr: überspringe
  • Wlm: Wendeluftmasche
  • sMm: setze Maschenmarkierer in gerade gearbeitete Masche
  • M: Masche
  • wdh: wiederhole

Häkelanleitung flaches Half-Granny-Tuch

Reihe 1:
7 Lm {zählen als 1 Lm, 1 3fach-Stb, 2 Lm}, (3 Stb, 1 Lm, sMm, 3 Stb, 2 Lm, 1 3fach-Stb) in allererste Lm.
Reihe 2:
5 Wlm, 1 Lm, (2 DStb, 1 Lm, 3 Stb) um nächste 2er-Lm-Kette, 1 Lm, überspr 3 Stb, (2 Stb, 1 Lm, sMm, 2 Stb) um markierte Lm, 1 Lm, überspr 3 Stb, (3 Stb, 1 Lm, 2 DStb) um nächste 2er-Lm-Kette, 1 Lm, 1 3fach-Stb in nächste Lm.
Reihe 3:
5 Wlm, 2 Lm, (1 DStb, 2 Stb) um nächste Lm, 1 Lm, überspr 2 DStb, 3 Stb um nächste Lm, 1 Lm, überspr 3 Stb, 3 Stb um nächste Lm, 1 Lm, überspr 2 Stb, (1 Stb, 1 Lm, sMm, 1 Stb) um markierte Lm, 1 Lm, überspr 2 Stb, 3 Stb um nächste Lm, 1 Lm, überspr 3 Stb, 3 Stb um nächste Lm, 1 Lm, überspr 2 DStb, (2 Stb, 1 DStb) um nächste Lm, 2 Lm, 1 3fach-Stb in oberste Wlm der Vorreihe.
Reihe 4:
5 Wlm, 1 Lm, (2 DStb, 1 Lm, 3 Stb) um nächste 2er-Lm-Kette, *1 Lm, überspr 3 M, 3 Stb um nächste Lm; wdh ab * bis Lm vor markierter Lm, 1 Lm, überspr 1 Stb, 1 Stb um markierte Lm, sMm, 1 Lm, überspr 1 Stb, **3 Stb um nächste Lm, 1 Lm, überspr 3 M; wdh ab ** bis letzte 2er-Lm-Kette der Reihe, (3 Stb, 1 Lm, 2 DStb) um diese 2er-Lm-Kette, 1 Lm, 1 3fach-Stb in oberste Wlm der Vorreihe.
Reihe 5:
5 Wlm, 2 Lm, (1 DStb, 2 Stb) um nächste Lm, 1 Lm, überspr 2 DStb, 3 Stb um nächste Lm, *1 Lm, überspr 3 Stb, 3 Stb um nächste Lm; wdh ab * bis Lm vor markiertem Stb, 1 Lm, sMm, überspr markiertes Stb, 3 Stb um nächste Lm, **1 Lm, überspr 3 Stb, 3 Stb um nächste Lm; wdh ab ** bis vorletzte Lm der Reihe, 1 Lm, überspr 2 DStb, (2 Stb, 1 DStb) um nächste Lm, 2 Lm, 1 3fach-Stb in oberste Wlm der Vorreihe.
Reihe 6:
5 Wlm, 1 Lm, (2 DStb, 1 Lm, 3 Stb) um nächste 2er-Lm-Kette, *1 Lm, überspr 3 M, 3 Stb um nächste Lm; wdh ab * bis Lm vor markierter Lm, 1 Lm, überspr 3 Stb, (2 Stb, 1 Lm, sMm, 2 Stb) um markierte Lm, 1 Lm, überspr 3 Stb, **3 Stb um nächste Lm, 1 Lm, überspr 3 M; wdh ab ** bis letzte 2er-Lm-Kette der Reihe, (3 Stb, 1 Lm, 2 DStb) um diese 2er-Lm-Kette, 1 Lm, 1 3fach-Stb in oberste Wlm der Vorreihe. {Reihe 6 ist bis auf die Maschen in der Mitte identisch zu Reihe 4.}
Reihe 7:
5 Wlm, 2 Lm, (1 DStb, 2 Stb) um nächste Lm, 1 Lm, überspr 2 DStb, 3 Stb um nächste Lm, *1 Lm, überspr 3 Stb, 3 Stb um nächste Lm; wdh ab * bis Lm vor markierter Lm, 1 Lm, überspr 2 Stb, (1 Stb, 1 Lm, sMm, 1 Stb) um markierte Lm, 1 Lm, überspr 2 Stb, 3 Stb um nächste Lm, **1 Lm, überspr 3 Stb, 3 Stb um nächste Lm; wdh ab ** bis vorletzte Lm der Reihe, 1 Lm, überspr 2 DStb, (2 Stb, 1 DStb) um nächste Lm, 2 Lm, 1 3fach-Stb in oberste Wlm der Vorreihe.{Reihe 7 ist bis auf die Maschen in der Mitte identisch zu Reihe 5.}
Reihen 8+9:
Wie Reihen 4+5

Wiederhole Reihen 6-9 bis die gewünschte Größe erreicht ist. Wenn du die Randreihe häkeln möchtest, musst du mit einer Reihe 9 aufhören! Lässt du den Rand weg, kannst du deine Arbeit nach einer beliebigen Reihe beenden.

Rand

Reihe 58:
1 Wlm, 1 fM in erste M, 1 Lm, (3 Stb, 2 Lm, 3 Stb) um nächste 2er-Lm-Kette, *1 Lm, überspr 3 M, 1 fM um nächste Lm, 1 Lm, überspr 3 M, (3 Stb, 2 Lm, 3 Stb) um nächste Lm; wdh ab * bis Lm vor markierter Lm, 1 Lm, überspr 3 Stb, (1 fM, 3 Lm, 1 fM) um markierte Lm, 1 Lm, überspr 3 Stb, **(3 Stb, 2 Lm,3 Stb) um nächste Lm, 1 Lm, überspr 3 M, 1 fM um nächste Lm, 1 Lm, überspr 3 M; wdh ab ** bis letzte 2er-Lm- der Reihe, (3 Stb, 2 Lm, 3 Stb) um diese 2er-Lm, 1 Lm, 1 fM in oberste Wlm der Vorreihe.

Achtung! Hörst du nach einer anderen Reihe 9 auf als laut Anleitung vorgesehen, musst du in der Randreihe ggf. eine andere Mitte arbeiten! Beginne die Randreihe wie oben beschrieben und wiederhole den ersten Part bis zur zweiten Lm vor der markierten Lm. Dann: 1 Lm, überspr 3 Stb, 1 fM um nächste Lm, 1 Lm, überspr 3 Stb, (4 Stb, 2 Lm, 4 Stb) um markierte Lm, 1 Lm, überspr 3 Stb, 1 fM um nächste Lm, 1 Lm, überspr 3 Stb. Fahre dann mit der zweiten Wiederholsequenz fort und beende die Reihe nach Anleitung.

Fertigstellung

Arbeit beenden, alle Fäden vernähen. Falls gewünscht: Tuch spannen.

Häkelschrift für das flache Half-Granny-Tuch

Häkelschrift für das flache Half-Granny-Tuch

Tipp: Für eine größere Version der Häkelschrift, klicke einfach das Bild an!

Weitere Bilder des flachen Half-Granny-Tuchs

Flaches Half-Granny-Tuch - umgelegtes Tuch

Diese Anleitungen könnten dir auch gefallen:

  • Häkelanleitung Hesperide
  • Häkelanleitung Atlas
  • Häkelanleitung Aeolos
  • Häkelanleitung Thetis
  • Häkelanleitung Erebos