#stayhomeCAL – FAQ – häufig gestellte Fragen

FAQ zum #stayhomeCAL
Was bedeutet CAL?

CAL steht für „crochet along“ und bedeutet, dass viele Leute gemeinsam das gleiche Projekt häkeln. In diesem Fall wird die Anleitung für das Projekt nach und nach veröffentlicht, so dass die meisten ca. gleich weit sind.

Wieso ein #stayhomeCAL?

Jetzt in Zeiten der Corona-Krise ist es wichtig, dass persönliche Kontakte so weit es geht vermieden werden. Dadurch lässt sich die Ausbreitung des Virus verlangsamen und das Gesundheitssystem wird entlastet, so dass es funktionsfähig für die Erkrankten bleibt. Daher ist der allgemeine Aufruf: Bleibt zuhause! Das ist allerdings für viele auch eine große Herausforderung. Um uns allen die Zeit daheim ein wenig zu erleichtern, um etwas zu tun zu haben, um Ablenkung zu haben, um ein wenig der Einsamkeit entgegen zu wirken, habe ich diesen CAL ins Leben gerufen. Machen wir das beste aus der Situationen und häkeln gemeinsam!

In welchem Zeitraum findet der #stayhomeCAL statt?

Der CAL startet am Samstag, den 21.03.2020. Da es ein spontaner CAL ist, habe ich mein eigenes Tuch noch nicht fertig und kann noch nicht sicher sagen, wie lang er laufen wird. Ich schätze, dass es knapp 3 Wochen werden.

Was wird gehäkelt?

Wir häkeln gemeinsam einen Drachenschwanz. Jede Zacke wird aus einem anderen Muster mit Reliefmaschen bestehen.

Wie oft gibt es einen neuen Anleitungsteil?

Ich werde voraussichtlich täglich die Anleitung für eine neue Zacke veröffentlichen.

Wo finde ich die Anleitungen?

Alle bisher veröffentlichten Zacken werden im Übersichtsbeitrag zum #stayhomeCAL aufgelistet und verlinkt.

Werden die einzelnen Anleitungen nach einer Weile wieder gelöscht?

Nein. Alle Anleitungsteile bleiben dauerhaft kostenlos auf meiner Webseite verfügbar.

Gibt es eine Häkelschrift oder nur Text für jede Reihe?

Alle Anleitungsteile werden sowohl eine Häkelschrift haben als auch ausformulierte Anweisungen für jede Reihe.

Wie kann ich am #stayhomeCAL teilnehmen?

Indem du häkelst! Schnapp dir einfach Wolle und Nadel aus deinem Fundus und leg los. Es gibt keine Teilnahmevoraussetzungen. Falls du Lust hast, kannst du sehr gerne in meine Facebook-Gruppe kommen und dich mit anderen Teilnehmern austauschen.

Wo finde ich andere CAL-Teilnehmer?

Zum Austausch untereinander gibt es meine Facebook-Gruppe.
Falls du auf Instagram deine Fortschritte teilen möchtest, verwende den Hashtag #stayhomeCAL – so werden deine Bilder auch gefunden.

Welche Wolle und wieviel davon brauche ich?

Da mein Tuch aktuell selbst noch in Arbeit ist, kann ich noch keine exakten Angaben machen. Ich arbeite mit einem Scheepjes Whirl (60% Baumwolle, 40% Polyacryl; 1000m/215g) und bemühe mich, den Bobbel komplett aufzubrauchen. Es könnte allerdings passieren, dass am Ende ein bisschen Wolle übrig bleibt.

Wie groß wird der Drachenschwanz am Ende?

Auch hier kann ich noch keine genauen Angaben machen. Ich schätze, dass er auf eine Spannweite von 170-200cm kommen wird.

Gibt es die Anleitungen zum #stayhomeCAL auch als PDF-Datei?

Nein, PDF-Dateien wird es nicht geben. Alle Anleitungsteile finden sich nur auf meiner Webseite. Du kannst dir aber z.B. ein Lesezeichen in deinem Browser setzen, um sie schnell wiederzufinden.

Wie kann ich die Anleitungen ausdrucken?

Du kannst die Anleitungen direkt aus deinem Browser heraus ausdrucken. Unnötiger Zierrat wie Hintergrundgrafiken wird dabei automatisch entfernt.

Wird es möglich sein, am Ende noch mehr Zacken zu ergänzen (d.h. das Tuch zu vergrößern)?

Ja, du wirst beliebig viele Zacken häkeln können. Ich werde am Ende des CALs eine Liste veröffentlichen, welches Muster du bei welcher Zackennummer wiederholen kannst.

Diese Anleitungen könnten dir auch gefallen:

  • Häkelanleitung Thetis
  • Häkelanleitung Peitho
  • Häkelanleitung Nymphia
  • Häkelanleitung Oknos
  • Häkelanleitung Ergane: ein Lern-CAL